Ich mache es nur noch schnell fertig.

Die verspätete Pause

Gehen wir essen?”, fragte Monika und schaute auf die Uhr. “Es ist schon halb eins.”

Uwe tippte konzentriert auf seinem Laptop. “Gleich, Monika. Ich mache es nur noch schnell fertig.”

Monika seufzte. “Okay, aber lass uns nicht zu lange warten. Ich habe nämlich großen Hunger!”

Uwe lächelte. “Keine Sorge, es dauert nicht lang. Fünf Minuten höchstens.”

Monika nickte und packte ihre Sachen zusammen. Sie wusste, dass Uwe manchmal den Zeitplan etwas locker sah, aber sie hoffte trotzdem, dass er diesmal Wort hielt.

Fünf Minuten vergingen, dann zehn, dann fünfzehn. Monika warf immer wieder besorgte Blicke in Richtung Uwes Schreibtisch. Er saß noch immer gebannt vor dem Computer und tippte ohne Pause.

“Uwe, bist du fast fertig?”, fragte sie schließlich mit etwas lauterer Stimme.

Uwe hob kurz den Kopf. “Fast, Monika. Nur noch ein paar Kleinigkeiten.”

Monika biss die Zähne zusammen. Sie verstand zwar, dass Uwe seine Arbeit ernst nahm, aber sie hatte auch Hunger und keine Lust mehr zu warten.

“Hör mal”, sagte sie bestimmt. “Mach jetzt erst einmal Pause. Wir können danach weitermachen.”

Uwe zögerte. “Aber…”

“Kein Aber!”, unterbrach ihn Monika. “Komm schon, ich sterbe hier fast vor Hunger.”

Uwe seufzte und klappte seinen Laptop zu. “Na gut, du gewinnst. Gehen wir.”

Monika stand sofort auf und griff nach ihrer Tasche. “Endlich! Ich hätte am liebsten schon vor einer Stunde gegessen.”

Uwe lächelte entschuldigend. “Tut mir leid, dass ich dich warten lassen habe. Komm, gehen wir zum Italiener um die Ecke?”

Monika nickte und folgte ihm aus dem Büro. Sie war zwar immer noch etwas verärgert, aber die Aussicht auf leckeres Essen besänftigte ihren Hunger ein wenig.

Während sie zum Restaurant gingen, fragte sich Monika, ob Uwe es wohl schaffen würde, sich in Zukunft besser an die vereinbarten Pausen zu halten.

Wird Uwe es schaffen, pünktlicher zu den Pausen zu kommen?

Grammatik:

Übungen

Bitte bilden Sie die folgenden Sätze im Futur I (werden-Form):

  1. Uwe tippte konzentriert auf seinem Laptop.
  2. Monika seufzte.
  3. Uwe lächelte.
  4. Monika nickte und packte ihre Sachen zusammen.
  5. Uwe hob kurz den Kopf.

Vokabel Liste:

Top 10 Nomen:

  1. die Pause (die Pausen)
  2. die Uhr (die Uhren)
  3. der Laptop (die Laptops)
  4. die Sorge (die Sorgen)
  5. der Hunger (der Hunger)
  6. die Minute (die Minuten)
  7. die Stimme (die Stimmen)
  8. die Arbeit (die Arbeiten)
  9. die Kleinigkeit (die Kleinigkeiten)
  10. das Essen (das Essen)

Top 10 Verben:

  1. machen
  2. sein
  3. fragen
  4. schauen
  5. warten
  6. dauern
  7. tippen
  8. hoffen
  9. halten
  10. gehen

Top 10 Adjektive:

  1. konzentriert
  2. besorgt
  3. bestimmt
  4. laut
  5. fertig
  6. klein
  7. gut
  8. lecker
  9. entschuldigend
  10. verärgert


If you have any further questions or need additional examples, feel free to Leave a Reply in the comments section. 🙂

Wenn Sie weitere Fragen haben oder zusätzliche Beispiele benötigen, können Sie uns gerne eine Antwort hinterlassen!


Alle Personen und Ereignisse in diesem Werk sind fiktiv. Ähnlichkeiten mit realen, lebenden oder verstorbenen Personen oder tatsächlichen Ereignissen sind rein zufällig.

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.