Wie ein Raubtier

Habe ich wirklich gesehen, was ich dachte, dass ich gesehen habe?

Der Regen prasselt gegen die Fensterscheibe, während ich in meinem Zimmer sitze und in einen alten Spiegel starre. Ich sehe mein Spiegelbild, einen jungen Mann mit dunklen Augen und einem gestreiften Hemd. Ich sehe aber auch etwas anderes, etwas Unheimliches.

Es ist ein Schatten, der sich in meinen Augen spiegelt. Ein Schatten, der nicht von mir ist. Er ist kalt und bedrohlich, und er scheint immer größer zu werden.

Ich versuche, den Schatten zu ignorieren, aber er wird immer stärker. Er löst sich von meinem Spiegelbild und bewegt sich durch mein Zimmer. Er gleitet an den Wänden entlang und umkreist mich wie ein Raubtier.

Ich bin in Panik. Ich weiß nicht, was ich tun soll. Ich kann nicht weglaufen, denn der Schatten ist überall.

Dann spüre ich seine kalte Berührung auf meiner Schulter. Ich drehe mich um und sehe ihn direkt vor mir. Er ist groß und schwarz, und seine Augen sind leer.

Ich schreie vor Angst. Ich versuche, mich zu wehren, aber ich bin zu schwach. Der Schatten wirft mich zu Boden und kniet sich auf mich.

Er öffnet seinen Mund und ich sehe seine scharfen Zähne. Ich weiß, dass er mich jetzt töten wird.

Habe ich wirklich gesehen, was ich dachte, dass ich gesehen habe?

Top 7 most-used verbs:

  1. sitzen (to sit)
  2. sehen (to see)
  3. sein (to be)
  4. spüren (to feel)
  5. drehen (to turn)
  6. schreien (to shout)
  7. werfen (to throw)

Like a Predator

The rain is pattering against the window pane as I sit in my room and stare into an old mirror. I see my reflection, a young man with dark eyes and a striped shirt. But I also see something else, something sinister.

It is a shadow that is reflected in my eyes. A shadow that is not mine. It is cold and menacing, and it seems to be getting bigger and bigger.

I try to ignore the shadow, but it gets stronger and stronger. It detaches itself from my reflection and moves through my room. It glides along the walls and circles me like a predator.

I am in a panic. I don’t know what to do. I can’t run away because the shadow is everywhere.

Then I feel his cold touch on my shoulder. I turn round and see him right in front of me. He is tall and black and his eyes are empty.

I scream in fear. I try to fight back, but I’m too weak. The shadow throws me to the ground and kneels on top of me.

He opens his mouth and I see his sharp teeth. I know he’s going to kill me now.

Did I really see what I thought I saw?

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.