Hoffnung in den Fluten

(Hope in the Floods)

Lea, mit windzerzausten Haaren und salzverkrusteten Lippen, stemmte sich gegen die bröckelnde Fassade. Der Wind heulte und riss an ihren durchnässten Kleidern, während sie versuchte, den rostigen Feuerleiter höher hinaufzuklettern. Die untergehende Sonne warf lange Schatten über die zerbrochenen Spitzen der Wolkenkratzer, die wie Grabsteine aus dem türkisfarbenen Wasser ragten.

Unten am Fuße des Gebäudes winkte ihr Nadia zu. Nadia, kleiner und stämmiger, war die Pragmatische der beiden. Sie hatte Lea die Leiter gesichert und rief jetzt Anweisungen hinauf.

“Weiter so, Lea! Du schaffst das!”

Lea biss die Zähne zusammen und ignorierte die brennende Angst in ihrer Brust. Sie musste höher. Höher, wo es vielleicht noch Rettung gab.

Seit die Fluten die Stadt verschluckt hatten, lebten sie auf den Dächern der höchsten Gebäude. Doch die Vorräte schwanden, und die Hoffnung ebenso. Geschichten von Booten, die vorbeigefahren waren, ohne anzuhalten, machten die Runde. Lea hatte es sich zur Aufgabe gemacht, nach ihnen Ausschau zu halten.

Nach einer gefühlten Ewigkeit erreichte sie endlich die Spitze des Gebäudes. Erschöpft sank sie auf das rostige Wellblech nieder und ließ den Blick über die Wasserfläche schweifen. Leere. Nur die Ruinen einer einst stolzen Stadt ragten aus den Wellen. Tränen traten ihr in die Augen.

“Lea? Hast du etwas gesehen?” rief Nadia von unten.

Lea schüttelte den Kopf. Sie brachte kein Wort heraus.

“Komm runter”, sagte Nadia sanft. “Wir müssen morgen weiter suchen.”

Lea nickte und begann langsam wieder nach unten zu klettern. Sie wusste, Nadia hatte recht. Aufgeben war keine Option. Solange sie atmeten, würden sie suchen. Suchen nach einem Zeichen, nach Hoffnung in den Fluten.

Im Text (In the Text)

  1. Lea stemmte sich gegen die Fassade… Lea begann zu klettern (Lea pressed herself against the facade… Lea begann to climb)
  2. …erreichte sie endlich die Spitze… (she finally reached the top…)
  3. …ließ den Blick über die Wasserfläche schweifen (she let her gaze wander across the water)
  4. …schüttelte den Kopf (she shook her head)
  5. …sagte Nadia sanft (Nadia said softly)
  6. Lea nickte (Lea nodded)
  7. …wieder nach unten zu klettern (to climb down again)
  8. Sie wusste, Nadia hatte recht (She knew Nadia was right)
  9. Solange sie atmeten, würden sie suchen (As long as they breathed, they would search)
  10. Suchen nach einem Zeichen (Search for a sign)

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.