Der Kapitän faltete die Segel…

“Falte deine Flügel nicht, Phantasie,” sagte Mary Poppins lächelnd.
(“Don’t fold your wings, imagination,” said Mary Poppins, smiling.)

“Die Hände des alten Königs waren von Zeit und Sorge gefaltet,” beobachtete Frodo mit Mitleid.
(“The old king’s hands were folded with time and worry,” Frodo observed with pity.)

“In den Falten der Briefe versteckt Jane Eyre ihre wahre Identität,” schrieb Charlotte Brontë.
(“In the folds of the letters, Jane Eyre hides her true identity,” wrote Charlotte Brontë.)

“Falte die Kluft zwischen uns mit Verständnis und Liebe,” flehte die Königin ihren rebellischen Sohn an.
(“Fold the gap between us with understanding and love,” the queen pleaded to her rebellious son.)

“Falte dein Gewissen nicht!” rief der Richter dem Angeklagten zu.
(“Don’t fold your conscience!” the judge shouted at the defendant.)

“Die Falten des Mantels verrieten den Detektiv als verkleidet,” schloss Sherlock Holmes.
(“The folds of the coat betrayed the detective as disguised,” concluded Sherlock Holmes.)

Der Kapitän faltete die Segel, als der Sturm aufzog.
(The captain furled the sails as the storm approached.)

Sie faltete die Karte auf, um den Weg zu finden.
(She unfolded the map to find her way.)

Der Tanz der Schmetterlinge war ein Spiel aus Licht und Falten.
(The dance of the butterflies was a play of light and folds.)

Die Origami-Figur faltete sich in seinen Händen zu einem kunstvollen Kranich.
(The origami figure folded in his hands into an artistic crane.)

Der Stoff faltete sich weich über ihren Körper wie fließendes Wasser.
(The fabric folded softly over her body like flowing water.)

Die Karte faltete sich entlang der perforierten Linie.
(The map folded along the perforated line.)

Der Origami-Kranich faltete sich elegant aus dem Papier.
(The origami crane elegantly unfolded from the paper.)

Der Kapitän faltete die Seekarte auf dem Tisch des Kajütts aus.
(The captain unfolded the sea chart on the table of the cabin.)

“Falte deine Träume nicht zusammen,” riet Peter Pan zu Wendy.
(“Don’t fold up your dreams,” Peter Pan advised Wendy.)

“Falte die Zeit wie Origami, um die Vergangenheit zu verstehen und die Zukunft zu gestalten,” rätselte der Magier.
(“Fold time like origami to understand the past and shape the future,” the magician загадочно говорил.)

Sie faltete die dünne Seite des Buches mit bedachtsamen Fingern um.
(She folded the thin page of the book with careful fingers.)

“Falte deine Träume nicht klein, lass sie sich in der Welt entfalten!” sang die Fee mit silberner Stimme.
(“Don’t fold your dreams small, let them unfold in the world!” the fairy sang with a silver voice.)

Er faltete die Stirn in Verwirrung.
(He furrowed his brow in confusion.)

“Falte die Karte, damit wir den Weg nicht verlieren,” sagte Robinson Crusoe zu Freitag.
(“Fold the map so we don’t lose our way,” said Robinson Crusoe to Friday.)

“Falte die Zeit wie Papier, um vergangene Abenteuer wieder zu erleben,” lachte der Mad Hatter.
(“Fold time like paper to relive past adventures,” laughed the Mad Hatter.)

Oma faltete die Wäsche sorgfältig zusammen.
(Grandma meticulously folded the laundry.)

Der Abend faltete seine dunklen Flügel über die Stadt.
(The evening folded its dark wings over the city.)

Die Geschichte faltete sich langsam vor ihren Augen auf.
(The story unfolded slowly before her eyes.)

“Die Falten der Landkarte führten Jim Hawkins zum Schatz,” schrieb Robert Louis Stevenson.
(“The folds of the map led Jim Hawkins to the treasure,” wrote Robert Louis Stevenson.)

“Die Seiten des alten Buches waren mit dem Staub der Jahrhunderte gefaltet,” raunte der Bibliothekar ehrfürchtig.
(“The pages of the old book were folded with the dust of centuries,” the librarian whispered reverently.)

Der Zauberer faltete ein Tuch und ließ eine Taube erscheinen.
(The magician folded a cloth and made a dove appear.)

“Falte den Brief nicht, damit die Tinte nicht verwischt,” mahnte Gulliver seiner Frau.
(“Don’t fold the letter, so the ink doesn’t smudge,” Gulliver warned his wife.)

Die Berge falteten sich in der Ferne wie zerknittertes Papier.
(The mountains folded in the distance like crumpled paper.)

Die Sorgen falteten die Stirn des Königs in tiefe Furchen.
(Worry folded the king’s brow into deep furrows.)

Die Zeit faltet Gesichter, aber auch Seelen.
(Time folds faces, but also souls.)

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.